DVD - Filme - Konzerte
DVDs in Collection: 625
Page # 163

Fight Club
ID:
1999
Comments:
Director: David Fincher
Screenplay:
Producer:
Cast: Brad Pitt, Edward Norton, Helena Bonham Carter, Meat Loaf
Genre: Action, Thriller

Running Time: 134
Aspect Ratio:  16:9 (PAL )
Sound: Dolby
Subtitles:
Features:
Studio:  Twentieth Century Fox Home Entert. DVD Region: 
DVD Release:  Discs:  (DVD) []
Purchase: 
Reviews:  Jack (Edward Norton) erzählt seine Geschichte. Jack ist ein so genannter durchschnittlicher Durchschnittsamerikaner einer durchschnittlichen amerikanischen Großstadt, hat einen nicht schlecht bezahlten Job bei einer Autofirma, richtet seine Single-Wohnung mit den neuesten Errungenschaften der Fa. IKEA ein, ist einsam und glaubt trotzdem, ein „vollständiges“ „normales“ Leben zu führen. Bis auf einen Punkt. Jack leidet an Schlaflosigkeit. Als ihm ein Arzt angesichts seines Selbstmitleids entgegnet, Jack wisse nicht, was wirkliche Schmerzen, wirkliches Leid sei, er solle sich mal die Hodenkrebserkrankten in der Selbsthilfegruppe anschauen, nimmt Jack diesen Vorschlag ernst. Flugs ist er Mitglied aller möglichen Selbsthilfegruppen, obwohl ihm außer Schlaflosigkeit nichts fehlt, und jeden Abend der Woche damit beschäftigt, sich an der Brust anderer auszuweinen, z.B. an der äußerst großen des äußerst dicken Bob (Meat Loaf), der an Hodenkrebs erkrankt ist. Das ständige Weinen macht ihn endlich müde und Jack glaubt, seine Welt sei wieder in Ordnung.


Als dann jedoch die Simulantin Marla (Helena Bonham Carter) auftaucht, sieht Jack in ihr sein Spiegelbild des (Selbst-)Betrugs. Das Unwohlsein nimmt wieder zu. Die weiche Polsterung seiner empfindlichen Psyche scheint erneut in Gefahr. Zwar kann er mit Marla vereinbaren, sich die Abende in Selbsthilfegruppen aufzuteilen, so dass er sie nicht mehr zu sehen braucht. Aber eines Tages muss er feststellen, dass an einem anderen Punkt seines perfekten Lebens ein folgenschwerer Erdrutsch stattgefunden hat. Seine Top-Wohnung ist ausgebrannt. Die Polizei vermutet, dass das nicht abgestellte Gas durch einen Zündfunken des Kühlschranks die Katastrophe in Gang gesetzt hat. Jack erinnert sich an einen Mann, den er kurz zuvor im Flugzeug kennen gelernt hat. Tyler Durden (Brad Pitt), der selbst hergestellte Seife an noble Warenhäuser verkauft, und äußerst eigenwillige Vorstellungen von Freiheit und selbstbewusstem Leben verkündet. Tyler nimmt Jack auf. Sein mysteriöses, eigenwilliges Verhalten und Denken zieht Jack in seinen Bann, erst recht, als Tyler ihn auffordert, ihn zu schlagen. Beide prügeln sich. Tyler hat mehr im Sinn. Nach und nach offenbart er Jack seine Pläne. Er gründet einen Fight Club, in dem sich unzufriedene Männer im Zweikampf messen. Irgendwann stößt auch Bob zu der Gruppe, die immer größer wird. Insgeheim hat Tyler auch an anderen Orten solche Gruppen gegründet, in denen sich die Mitglieder einem scheinbar einfachen Kodex unterwerfen müssen:

1. Du sollst nicht über den Fight Club reden. 2. Du sollst nicht über den Fight Club reden. 3. Wenn jemand „Stop“ sagt oder schwächelt, ist der Kampf vorbei ... 4. Es dürfen immer nur zwei Männer kämpfe. 5. Ein Kampf nach dem anderen. 6. Kein Hemd, keine Schuhe. 7. Die Kämpfe dauern so lange wie sie dauern müssen. 8. Wenn heute deine erste Nacht im Fight Club ist, dann musst Du kämpfen.


Click on Title for International Movie Database link, click on Cover for Amazon link!

Close window


Created using DVDpedia on MacOS X Panther