DVD - Filme - Konzerte
DVDs in Collection: 625
Page # 327

Mathilde - eine große Liebe
ID:
2004
Comments:
Director: Jean-Pierre Jeunet
Screenplay: Jean-Pierre Jeunet, Guillaume Laurant
Producer:
Cast: Audrey Tautou, Gaspard Ulliel, Jean-Pierre Becker
Genre: Drama

Running Time: 128
Aspect Ratio:  16:9 (PAL )
Sound: Dolby
Subtitles: Deutsch, Englisch, Arabisch, Norwegisch, Hebräisch
Features:
Studio:  Warner Home Video - DVD DVD Region:  2
DVD Release:  Juni 2005 Discs:  2 (DVD) []
Purchase: 
Reviews:  Frankreich zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts: Mathilde (Audrey Tautou) ist noch ein kleines Mädchen, als ihre Eltern sterben. Diese hinterlassen ihr jedoch ein kleines Vermögen. Somit ist zumindest die finanzielle Zukunft gesichert. Ein neues Zuhause findet sie bei ihrem Onkel Sylvain (Dominique Pinon) und dessen Frau Bénédicte (Chantal Neuwirth), die sich aufopfernd um sie kümmern. Doch als sie sich eingelebt hat, ereilt sie prompt der nächste Schicksalsschlag: Kinderlähmung. Fortan ist sie schwer gezeichnet, benötigt regelmäßige Massagen, zieht einen Fuß nach und kapselt sich noch mehr von ihrer Außenwelt ab. Einzig dem ebenfalls ziemlich verschlossenen Sohn des Leuchtturmwärters, Manech (Gaspard Ulliel), gelingt es zu ihr durchzudringen. Die beiden einsamen Seelen verlieben sich ineinander und werden zu einem untrennbaren Paar.

Dann geschieht jedoch etwas, das ihre Liebe auf eine harte Probe stellt. Der Erste Weltkrieg bricht aus und Manech wird an die Front beordert. Für Mathilde bricht eine Welt zusammen. Doch was Manech an der Front erlebt, geht über das, was sein zartes Gemüt in der Lage ist zu ertragen, hinaus. Der Krieg verändert ihn, macht ihn zu einem gebrochenen Mann. Einzig seine Liebe zu Mathilde hält ihn am Leben. Um seiner Angebeteten endlich wieder nahe sein zu können, beschließt er, sich selbst zu verstümmeln. Ein Schuss in die eigene Hand, so der Plan, soll ihn von seinem Elend erlösen. Was will die Armee schon mit einem verletzten Soldaten, der nicht in der Lage ist, ein Gewehr abzufeuern? Sie würden ihn doch sicherlich wieder nach Hause schicken. Doch dabei hat Manech die Rechnung ohne seine Vorgesetzten gemacht. Gemeinsam mit vier weiteren Deserteuren wird Manech vor ein Kriegsgericht gestellt und zum Tode verurteilt. An ihnen soll ein Exempel statuiert werden. Sie werden an die Frontlinie zum Schützengraben Bingo Crepuscule gebracht und ins Niemandsland genau zwischen den französischen und deutschen Stellungen gejagt…

Die Jahre vergehen, doch Mathilde will der Mitteilung keinen Glauben schenken, dass Manech an der Front gefallen ist. Auch wenn alles darauf hindeutet und auch Sylvain und Bénédicte ihr raten, die Vergangenheit ruhen zu lassen, gibt sie die Hoffnung nicht auf. Wenn er tot wäre, würde sie es doch wissen. Aber irgendetwas sagt ihr, dass Manech noch lebt. Mathilde schnappt sich das Vermögen ihrer Eltern, engagiert den Privatdetektiv Germain Pire (Ticky Holgado) und beginnt im Paris der 20er Jahre Nachforschungen anzustellen. Sie ist sich sicher, dass ihr irgendetwas verheimlicht wird. Was ist wirklich geschehen, 1918 am Bingo Crepuscule?


Click on Title for International Movie Database link, click on Cover for Amazon link!

Close window


Created using DVDpedia on MacOS X Panther