DVD - Filme - Konzerte
DVDs in Collection: 625
Page # 501

Spock's Beard - Don't Try This at Home
ID:
Comments:
Director:
Screenplay:
Producer:
Cast: Spock's Beard
Genre: Musik-DVD

Running Time: 300
Aspect Ratio:  4:3 (PAL )
Sound: AC-3
Subtitles:
Features:
Studio:  SPV DVD Region: 
DVD Release:  Discs:  2 (Audio CD) []
Purchase: 
Reviews:  Erst die Dreifach-CD "Snow", jetzt die fünfstündige (!) Doppel-DVD: Spock's Beard liefern ihren Fans mal wieder "value for money" und verabschieden sich in aller Ausführlichkeit von ihrem Bandleader Neal Morse.
Spock's Beard avancierten mit ihren mittlerweile sechs Studioalben zur besten und erfolgreichsten Progressive-Rock-Band seit den frühen Marillion und füllen völlig problemlos jeden Rock-Club im deutschsprachigen Raum. "Don't Try This At Home" dokumentiert die schier unglaubliche Bühnenbrillanz der fünf Amis. Der über zweistündige Konzertmitschnitt, aufgenommen am 28. September 1999 im holländischen Tilburg, enthält sämtliche Beard-Trademarks: vierstimmige Gänsehaut-Satzgesänge, zappaeske Fusion-Gitarrensoli, pumpende Power-Basslines, filigranes Groove-Drumming, furiose Orgelzaubereien und die charismatischen Leadvocals von Neal.
Die Band agiert so tight, dynamisch und über jeden spieltechnischen Zweifel erhaben, wie man es von ihr gewohnt ist, und versprüht bis zum letzten Takt magische Gute-Laune-Vibes. Die etwas spärlich ausgeleuchtete Bühne und der nicht ganz perfekte Soundmix sind nur winzige Flecken auf einer ansonsten blütenreinen Weste. Göttergaben wie "Day For Night", "Gibberish", "Go The Way You Go", "June", "The Doorway", "Waste Away", das Genesis-Cover "Squonk" oder die Longtracks "The Light" und "Healing Colors Of Sound" werden wir in dieser Form wahrscheinlich nie wieder zu hören und zu sehen bekommen.
"The Making Of V" rundet das Doppel-Package mit einer zweistündigen "Führung" durch die Entstehungsgeschichte des fünften Spock's-Beard-Albums "V" ab. Neal Morse erzählt mit viel Humor Wissenswertes zu den einzelnen Tracks und begleitet den Zuschauer auf der Rundreise durch Aufnahme-Studios, Proberäume und die Wohnzimmer der Musiker. Man trifft seinen Vater, einen ganzen Haufen Beard-Kids, ist bei Recording- und Rehearsal-Sessions dabei, kann sich einige kürzere Interviews anschauen und darf sogar beim finalen Mix mit dabei sein. Traurig nur, dass der Abschluss-Satz "On August 22nd 2000 SB released "V" -- and Neal didn't quit" mittlerweile keine Gültigkeit mehr hat.


Click on Title for International Movie Database link, click on Cover for Amazon link!

Close window


Created using DVDpedia on MacOS X Panther